EcoProfiler

Die Effizienz immer im Blick.


Treibstoffkosten bilden bei vielen Verkehrsbetrieben inzwischen einen der höchsten Einzelposten auf der Ausgabenseite.

Mit einer kleinen Box neben dem Lenkrad können 4 bis 12 Prozent Energie (Diesel, Elektrizität) eingespart werden. Über Leuchtdioden bekommt der Fahrer permanent eine Rückmeldung zu seinem Fahrverhalten: Zuviel Gas? Zu starkes Abbremsen? Zu lange Leerlaufzeiten? Zu abruptes Anfahren? Der TransMoveo EcoProfiler signalisiert, ob der Fahrstil ressourcenschonend ist. Damit wird ein vorausschauendes Fahren erreicht, welches zusätzlich zur allgemeinen Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt.

Umweltbewusst und wirtschaftlich – Wer will da nicht mitmachen?

 Der EcoProfiler bildet durch seine direkte Rückmeldung einen Ansporn für die Fahrer, alles richtig zu machen. Durch zusätzliche Anreizsysteme, wie z.B. Fahrerwettbewerbe, kann die Motivation der Fahrer noch weiter gesteigert und dauerhaft auf hohem Niveau gehalten werden.

Je nach betrieblichen Anforderungen (Datenschutz, Betriebsvereinbarung, Betriebsrat) können Fahrerwettbewerbe und Ranglisten anonym, pseudonymisiert oder unter Bekanntgabe von Fahreridentitäten erfolgen. Damit lassen sich immer die positiven Effekte eines Fahrerwettbewerbs nutzen.

Funktionsprinzip

Ein zentrales PC-System auf dem Fahrzeug (InfoMedia-Controller, IMC) stellt Schnittstellen zu allen beteiligten Einheiten und dem Fahrer bereit:

  • Über CAN-Bus erfolgt die Anbindung an die Fahrzeugtechnik
  • Die TransMoveo EcoProfiler-Anzeigeeinheit (s. Abb. links) ist über eine Vierdrahtleitung mit dem IMC verbunden
  • Per Datenfunk oder Mobilfunkverbindung erfolgt die Anbindung an die Serversysteme des Back-Ends, auf denen Protokolldateien abgelegt werden und die die Ermittlung der fahrzeug-, linien- und fahrerspezifischen Parameter durchführen

Screenshots

Klicken Sie auf die Screenshots, um eine vergrößerte Ansicht zu erhalten...

Anzeigeeinheit für die Fahrer

Eine kleine Box mit neun LEDs gibt dem Fahrer kontinuierlich Rückmeldungen zu seinem Fahrverhalten. Dabei gilt: Je weniger LEDs leuchten, desto ökonomischer agiert der Fahrer.

Die Anzeigeeinheit wird am Rand des Blickfeldes des Fahrers platziert. Durch die unterschiedlichen Farben der LEDs ist das Feedback zum Fahrverhalten ohne Ablenkung vom Straßengeschehen wahrnehmbar.

Die Unterteilung der Anzeige in die drei Bereiche optimales Fahrverhalten (grün), durchschnittliches Fahrverhalten (gelb) und verbesserungswürdiges Fahrverhalten (rot) ermöglicht sowohl negative als auch positive Rückmeldungen zum Fahrverhalten. Eine wichtige Eigenschaft unseres Systems, denn die positiven Rückmeldungen tragen maßgeblich zu der hohen Akzeptanz in der Fahrerschaft bei.

Der TransMoveo EcoProfiler hilft auch bei der Vermeidung von unnötigen "Leerlaufzeiten", d.h. Zeiten, in denen der Motor unnötigerweise im Stand betrieben wird. Nach (konfigurierbaren) Leerlaufzeiten wird dem Fahrer signalisiert, dass vermeidbarer Leerlauf erkannt wurde. Zusätzlich werden vermeidbare Leerlaufzeiten gesondert erfasst und in der Fahrerauswertung dargestellt.